▪ Konzeption
Auf einem bestehenden Werksgelände in Wedemark soll ein modular aufgebautes Gebäude für die Entwicklung und Montage von Elektronikteilen als zweigeschossige Hallenstruktur mit zugehörigen Bürogalerien entstehen. Die Grundriss- bzw. Schnittstruktur ist so gewählt dass insbesondere den Aspekten der Wandlungsfähigkeit und Kommunikation im Grundriss und Schnitt entsprochen wird.
▪ Konstruktion
Die Gebäudestruktur besteht aus zwei Hallengeschossen mit integrierten Galerien im Randbereich. Eine Stahlbetonfertigteil-Konstruktion spannt über ein Stützenraster von 16,80 x 8,40 m.
▪ Daten
BGF ca. 10.800 m²
BRI ca. 67.000 m³